Was ist eine Kadenz? – Eine Einführung für Klavierschüler

Wenn du Klavier spielst, dann wirst du früher oder später auf den diesen Begriff stoßen. Aber was genau ist das, und warum ist sie so wichtig in der Musik? In diesem Artikel erfährst du alles, was du als Klavierschüler wissen musst.

Was ist eine Kadenz?

Es handelt sich um eine Abfolge von Akkorden, die einen musikalischen Abschnitt abschließt oder eine Phrase beendet. Sie sind wie Satzzeichen in der Musik – und sie können das Ende eines musikalischen Gedankens markieren oder die Spannung auf den nächsten Teil der Musik lenken.

 

Die 4 Hauptarten

Es gibt übrigens vier Hauptarten, die du kennen solltest:

  1. Authentische K. (V-I oder V7-I)
    • Diese endet auf dem Grundton und vermittelt ein starkes Gefühl des Abschlusses. Sie besteht aus dem Dominantakkord (V oder V7) gefolgt vom Tonika-Akkord (I).
    • Beispiel in C-Dur: G (V) – C (I)
  2. Halbschluss (I-V)
    • Diese endet auf dem Dominantakkord und schafft eine Spannung, die auf eine Auflösung wartet. Sie besteht aus dem Tonika-Akkord (I) gefolgt vom Dominantakkord (V).
    • Beispiel in C-Dur: C (I) – G (V)
  3. Plagale Kadenz (IV-I)
    • Diese wird oft als “Amen-Kadenz” bezeichnet und vermittelt ein ruhiges Gefühl des Abschlusses. Sie besteht aus dem Subdominantakkord (IV) gefolgt vom Tonika-Akkord (I).
    • Beispiel in C-Dur: F (IV) – C (I)
  4. Trugschluss (V-vi)
    • Diese überrascht auf jedenFall den Hörer, indem sie nicht zum erwarteten Tonika-Akkord auflöst, sondern zu einem Moll-Akkord. Sie besteht aus dem Dominantakkord (V) gefolgt vom Moll-Akkord der VI. Stufe (vi).
    • Beispiel in C-Dur: G (V) – a (vi)

 

Warum sind sie so wichtig?

Die K. sind wichtig, weil sie die Harmonie und Struktur eines Musikstücks definieren. Sie helfen dabei, musikalische Gedanken zu organisieren und den Hörer durch die Musik zu führen. Für Klavierschüler ist es besonders wichtig, diese zu üben, weil sie ein grundlegendes Verständnis der Harmonielehre und der musikalischen Struktur vermitteln.

Screenshot aus dem Mitgliederbereich

Kadenz

 

Wie übt man dieses Thema?

Hier sind einige Tipps, wie du effektiv üben kannst:

  1. Beginne mit der Tonika (I): Spiele den Tonika-Akkord in verschiedenen Tonarten, um dich an den Klang zu gewöhnen.
  2. Füge die Dominante (V) hinzu: Übe den Wechsel zwischen Tonika (I) und Dominante (V), um die authentische K. zu lernen.
  3. Erweitere auf andere: Sobald du die authentische K. beherrschst, übe die anderen wie den Halbschluss, die plagale und den Trugschluss.
  4. Spiele in verschiedenen Tonarten: Übe in Dur- und Moll-Tonarten, um ein umfassendes Verständnis zu entwickeln.
  5. Integriere Kadenzen in Stücke: Finde sie in den Stücken, die du spielst, und analysiere, wie sie die Musik strukturieren.

 

Externe Links

Hier findest Du fünf informative Links zu diesem Thema:

1. Bonedo – Dieser Artikel erklärt dir die Grundlagen, ihre Struktur und ihre Anwendungsmöglichkeiten in der Musik. Besonders hilfreich ist die Seite für Anfänger und diejenigen, die einen schnellen Überblick suchen.
https://www.bonedo.de/artikel/was-ist-eine-kadenz-kadenzen-einfach-erklaert/

2. Wikipedia – Ein umfassender Artikel, der die theoretischen Grundlagen und die historische Entwicklung beschreibt. Ideal für ein tieferes Verständnis und historische Kontexte.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kadenz_(Harmonielehre)

3. Musikmachen – Dieser Artikel bietet eine Einsteigerfreundliche Erklärung in den verschiedenen Musikgenres, inklusive Beispielen für Dur- und Mollkadenzen.
https://www.musikmachen.de/artikel/harmonielehre-fuer-einsteiger-was-sind-kadenzen

5. Tonstudio Wissen – Dieser Leitfaden erklärt die Akkordfunktionen und deren Bedeutung innerhalb einer Tonart, was auch wesentlich für das Verständnis der K. und ihrer Rolle in der Musik ist.
https://www.tonstudio-wissen.de/kadenz-ein-leitfaden-fuer-musikliebhaber

 

 

Der Hobby-Piano Blog

Willkommen zu meinen Blog-Artikeln. Ich beantworte viele verschiedene Themen und Fragen rund ums Klavier spielen. Von A-Dur bis Zeitungsbericht über Online Klavier lernen.

 

 

Fazit

Das Verständnis dieses Themas ist ein wesentlicher Bestandteil des Klavierspiels und der Musiktheorie. Es hilft dir ganz sicher, die Harmonie und Struktur eines Musikstücks zu erkennen und sie zu verstehen. Durch regelmäßiges Üben und Anwenden wirst du bald ein besserer und vielseitigerer Pianist. Werde Mitglied bei Hobby-Piano, dort findest Du zahlreiche Unterrichte zur Musiktheorie. Ich freue mich auf dich.

Bis dahin wünsche ich viel Spaß beim Üben!

 

 

Online Klavier lernen zur Hobby-Piano Startseite

 

 

Der 10 Tage Gratis Schnupperkurs bei Hobby-Piano

Starte noch heute mit den Hobby-Piano Gratis Schnupperkurs für 10 Tage

 

Übersicht über alle Mitgliedschaften:

Mitglied werden bei Hobby-Piano / Übersicht

Schreibe einen Kommentar